Hundenachwuchs

Der DBTB e.V. benötigt für seine Arbeit mit Hunden besonders wesensfeste, gesunde Welpen mit einer hervorragenden Prägung.

Wir haben schon viele verschiedene Rassen ausgebildet und meinen, dass es sicherlich Rassen gibt, die sich besonders als Therapie- und Behindertenbegleithunde eignen, aber es gibt auch Ausnahmen.

Am allerwichtigsten ist ein gesunder, wesensfester und menschenfreundlicher Hund, der auch mit anderen Hunden gut zurechtkommt und eifrig lernen möchte. Sicher noch wichtiger als die Rasse ist die Aufzucht und Prägung, um einen geeigneten Hund für diese Ausbildung zu bekommen.

Um dieses sicher zu stellen, wollen wir Ihnen auf unserer Seite Züchter vorstellen, bei denen wir die Zuchtstätte geprüft haben und wo wir glauben, dass Hunde gezüchtet werden, die für die Arbeit als Therapie oder auch Behindertenbegleithund wirklich geeignet sind.

Es ist uns wichtig, dass die Welpen eine hervorragende Kinderstube haben und in ihren ersten acht Lebenswochen optimale Erfahrungen machen. Viele dieser Elterntiere sind schon ausgebildete Hunde oder Hunde im Einsatz.

Kennen auch Sie verantwortungsvolle Züchter von entsprechenden Hunden?

Wir freuen uns darauf, neue Züchter kennen zu lernen.

Züchter Nodons Clan
Großpudel von
NODONS CLAN

Wesensfeste, gesunde Welpen, die zu lebensbejahenden, frohen und gut sozialisierten Hunden heranwachsen zu finden, muss kein Glücksspiel sein.
Gesunde, ausgeglichene Elterntiere – im VDP registriert, sind ein Teil des Fundamentes, der andere sind die Erlebnisse und Erfahrungen in den ersten Lebenswochen beim Züchter.
In der Familie und im Haus aufgewachsen sind die Welpen mit den Geräuschen und Gerüchen des täglichen Lebens bereits vertraut. Das große Abenteuer Natur dürfen sie durch eigenständigen Zugang zum Welpenbereich und auf den Spaziergängen mit Mama im Wald erfahren.
Die ersten sozialen Kompetenzen mit Artgenossen jeder Größe und Couleur erlangen sie durch viele Hunde, die zum Training kommen. Andere Tiere und die große Stadt sind in kurzer Zeit mit und ohne Auto erreichbar.
Die Übergabe an das neue Rudel erfolgt im Alter von 12 Wochen und nach erfolgten tierärztlichen Untersuchungen und Wurfabnahme durch den Zuchtverband mit allen notwendigen Unterlagen und einer kleinen Erstausstattung.

zur Webseite
Züchter Golden Retriever vom Breitenbachtal
Golden Retriever vom Breitenbachtal

Unsere Welpen entstammen keiner Massenzucht, sondern einer „kleinen, aber feinen“ Hundezucht mit auserwählten und gesunden Zuchttieren, die mit uns im Familienverbund leben. Im Rahmen der Zuchtwertschätzung richten wir unser Hauptaugenmerk auf die Gesundheit, Wesensfestigkeit und Langlebigkeit unserer Hunde und ihrem Nachwuchs:

Alle Nachkommen aus unserer Zucht sind frei von jeglichen Erbkrankheiten. Untersuchungsergebnisse und Referenzlisten können bei uns eingesehen werden.

Seit 2004 ist meine Zuchtstätte beim Westdeutschen Rasse- und Gebrauchshundeverband WRV e.V. – Internationales Rassehundezuchtbuch – im Dachverband UCI Golden Retriever eingetragen. Wir sind im dortigen Rassehund-Verzeichnis registriert.
Meine Golden Retriever sind gesund und sozialisiert, HD- und ED-frei, arbeitsfreudig und gehören zur Familie. Jeder Wurf wird vom Zuchtverband kontrolliert und tierärztlich begleitet.

Die Welpen sind bei Abgabe mindestens acht Wochen alt, geimpft, gechipt, sozialisiert und ebenfalls gesund.

Wenn Sie an einem Welpen interessiert sind, kontaktieren Sie mich – ich berate Sie gern – vor und nach der Übergabe.

zur Webseite
Züchter Oakland Aussies
Oakland Australian Shepherds

Mein Zuchtziel sind gesunde, nervenstarke und gut händelbare Aussies.
Da ich hauptberuflich in der tiergestützen Therapie tätig bin, lege ich natürlich besonders viel Wert auf charakterlich einwandfreie Hunde, die leichtführig und gut zu erziehen sind.
Ebenso haben wir ein besonderes Augenmerk auf eine gute Welpenstube, denn der Züchter legt für seine Welpen den Grundbaustein für sein weiteres Leben.
Um unseren Welpen den bestmöglichen  Start ins Leben zu gewährleisten – wird das Hundekind altersgerecht, in dosierten Maßen, mit seiner Umwelt (Staubsauger, Kinder, Alltagsgeräusche, andere Tiere, fremde Orte wie Altenheime, etc. ) vertraut gemacht.
Eine gute Sozialisierung liegt uns sehr am Herzen.
Unsere Welpen dürfen ab der 4./5. Woche langsam den gesicherten Garten stundenweise unter Ausicht erkunden, wir lehen es aber ab die Welpen ab der 4./5. Lebenswoche auszuquatieren, z.B.  in ein eigenes Welpenhaus/Stall oder ähnliches.  Nach den Spielstunden dürfen diese wieder mit uns ins Haus, denn der Alltag des Menschen findet zu 90% in der häuslichen Umgebung statt und nicht nur in einer Welpenhütte.
Bei Abgabe, mit frühstens 8 Wochen, sind unsere Welpen entwurmt, gechippt, geimpft & bekommen ein Gesundheitszeugnis vom Tierarzt sowie eine Welpenmappe mit allen Untersungsergebnissen (HD/ED,…) der Elterntiere mit. Beim Auszug, gibt es noch ein schönes Abschiedspäckchen  mit auf die Reise ins neue Heim.

Auch nach dem Kauf stehe ich Ihnen als Züchter selbstverständlich mit Rat &Tat beiseite.
Wir züchten im ASCA nach dem Code of Ethics – alle Zuchthunde sind frei von HD/ED & erblichen Augenerkrankungen – Untersuchungsbefunde können gerne eingesehen werden.

zur Webseite
Züchter Collies von der Arche
Collies „von der Arche“

Eine kleine liebevolle Hobbyzucht ist Teil unseres Lebens.

Unsere Collies leben mit uns seit 1998 und schenken uns ab und zu wundervolle Welpen, die in gute Hände abzugeben sind.
Da wir in der tiergestützten Therapie arbeiten und ich selbst auch aktiv als Ausbilderin beim DBTB bin, legen wir viel Wert darauf, dass unsere Welpen von Beginn an eine optimale Prägung haben, um später als gesunde, wesensfeste und freudige Hunde die Arbeit als Therapiehunde oder als Behindertenbegleithunde verrichten können.

Ferner geben wir die Welpen gerne an liebevolle fürsorgliche Menschen, die genau diese Rasse als wundervolle Begleiter schätzen.
Mit unser Familie leben wir in der dörflichen Natur, gerne können sie uns und unsere Collies dort kennenlernen.

zur Webseite